H+K - Intelligenter Bierdeckel SmartCall gewinnt German Innovation Award

Intelligenter Bierdeckel SmartCall gewinnt German Innovation Award

Mit dem intelligenten Bierdeckel „Smart Call“ treffen wir den Puls der Zeit, denn schnöde Pappbierdeckel, die lediglich als Untersetzer dienten, sind Schnee von gestern. Gemeinsam mit dem Glashersteller RASTAL haben wir das digitale Getränkeordersystem entwickelt.

Der SmartCall bietet der Gastronomie eine IoT-Lösung zur Serviceoptimierung und nachhaltigen Kundenbindung. Der verliehene German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.

Was ist SmartCall?

Das digitale Getränkeordersystem besteht aus einem intelligenten Bierdeckel mit integriertem Wiegesensor und Mobilfunk sowie speziellen Trinkgläsern mit NFC-Chips. Das System erkennt den Füllstand eines Glases und visualisiert diese Information auf einem Terminal, einem Tablet oder Smartphone. Das Service-Personal erhält so eine schnelle Übersicht über die im Lokal befindlichen Getränkegläser und kann bereits frühzeitig auf z.B. leere Gläser oder andere Wünsche der Gäste reagieren.

Der Gast muss zukünftig also nicht mehr auf sich aufmerksam machen – im Gegenteil! Der SmartCall informiert das Servicepersonal automatisch, um nun proaktiv auf den Gast zugehen zu können. Der Gast hat außerdem die zusätzliche Möglichkeit über zwei integrierte Servicetasten die Servicekraft zu rufen oder mit dem Wirt in Kontakt zu treten. Besonderen Nutzen stiftet der SmartCall für den Service in schlecht einsehbaren Bereichen von Lokalen wie Terrassen oder Biergärten.

Diese Erkenntnis ist in einer Umgebung des Gesundheitswesens erschreckend! Denn die Oberflächen medizinischer Geräte und deren Bedieneinheiten (Folientastaturen, Touchscreens usw.) sind tagtäglich zahlreichen infizierten und nicht infizierten Personen ausgesetzt. Um zu vermeiden, dass diese Geräte zu einem Krankheitsüberträger werden, ist es entscheidend, dass diese hygienisch einwandfrei bleiben.

Wie funktioniert der SmartCall?

Der intelligente Bierdeckel SmartCall ermittelt anhand mehrerer Sensoren das Gewicht des Trinkglases und berechnet auf dieser Grundlage den Füllstand. Diese Daten werden per Mobilfunk in die ROBIOTIC-IoT-Cloud übertragen und auf der Benutzungsoberfläche eines Kassensystems, Tablets oder Smartphones visualisiert. Über den im Glas integrierten NFC Chip können zudem unterschiedliche Glastypen (z.B. Pils oder Weizenglas) identifiziert und zugeordnet werden.
Die Füllstände und der Glastyp werden in mehreren Stufen als Bilder von voll bis leer visualisiert.

Die Anzeige wird zusätzlich in 3 Farben mit dem Ampel-Modell dargestellt. Die Farbzuordnung gliedert sich intuitiv wie folgt:

  • grün für 100% – 60% und bedeutet kein Handlungsbedarf
  • gelb für 20-60% baldiger Handlungsbedarf
  • rot für 20% – 0%, Service erforderlich

Wurde das Glas vom SmartCall abgehoben oder daneben abgestellt, erscheint er grau ohne ein Glas-Bild. Über zwei seitlich angebrachte Service-Knöpfe kann das Servicepersonal zusätzlich „kontaktiert“ werden. So kann z.B. eine weitere Bestellung aufgegeben oder ein vorzeitiges Verlassen der Gastronomie und die damit verbundene Abrechnung vollzogen werden. Die integrierte LED blinkt nach Betätigung des Service Buttons 30 Sekunden lang auf und zeigt, dass der Kellner informiert wurde.

Der SmartCall wird über einen eingebauten Akku betrieben. Dieser kann über einen mitgelieferten Ladeturm, der gleichzeitig bis zu 10 Bierdeckel aufnehmen kann, wieder aufgeladen werden.

Der SmartCall ist eine gemeinschaftliche Entwicklung der Firmen ROBIOTIC, RASTAL und Hoffmann + Krippner.

Ein kurzes Erklärvideo zur Gastronomie-Lösung SmartCall finden Sie auf: https://www.robiotic.com/de
Lesen Sie mehr zum digitalen Bierdeckel SmartCall: Hoffmann + Krippner: Smarte Bierdeckel für die Gastronomie

Zum German Innovation Award

scroll nach oben